27./28.10.: Schreeuw van de Meeuw, Nijmegen (Niederlande)


James Bond: From Nijmegen with Love


Wer war dabei:
(w) Anna, Manu, Micha, Franzi
(m) Heiko, Matthias, Stephan, Dom, Lex

Fotos:
Heiko
Franzi
Bericht: Ding Dong, die Hexe ist tot!
Hallo an alle,
hier mal der Versuch trotz Twitter und Ähnlichem wieder die Tradition des Turnierberichtes wieder einzuführen.
Eine kleine aber feine Schar macht sich Freitag auf den langen Weg nach Nijmegen.
Wer? Manu, Franzi, Anna, Micha, Lex, Dom, Stephan, Heiko und Matthias.
Nach Anreise dann Wiedersehen mit Marijke und dem Versuch zu 9 in ihrer Wohnung zu schlafen. Versuch geglückt, alle außer Anna haben tatsächlich geschlafen.
Samstag morgens Frühstück mit Hagelslag, Brot und einen koffeinschocker Kaffee. Ich habe bis nach dem zweiten Spiel gebraucht um das Zittern der Hand wegzubekommen...
Ja, Spiele am Samstag durchwachsen. Das erste unterirdisch. Zum einen haben wir wegen der Endzone min. 4 Punkte verschenkt (sehr kurz und Linien irgendwie komisch), zum anderen war da mal was mit Hallenfrisbee...
Danach gings aber aufwärts, und wie. Mit schönem Spiel, guten Pässen und richtig gutem Mixed haben wir uns im Pool nach oben gespielt.
Top 8 war damit schon klar.
Im Zwischenpool als Poolzweiter am Sonntag das erste Spiel um 10:40. Alles richtig gemacht.
Samstag aber schon mal gegen den Turniersieger gespielt (McHammer). Meiner Meinung nach unser bestes Spiel. Am Ende mit 9:8 verloren (und der Pass zum Punkt war (weil 3 Pässe Regel) ein 50:50 Pass, schöner Catch.) Hat für ein Unentschieden leider nicht gereicht.
Ja, abends dann Dinner (diesmal gabs richtig viel Essen). Und Motto-Party: "From Nijmegen with love". Disco-Bonds und ein halb-Bond (hatte meine Hose vergessen...) rockten die Party bis 2 Uhr. Offizielles Ende der Party...
Tja, und wer jetzt denkt, dass lange Schlafen angesagt war irrt sich leider. Pünktlich um 8 kam der Weckruf zum Schlafplätze räumen. Verdammt...
Nun ja, dadurch ausgiebiges Frühstück und einstimmen auf Münster.
Ja, sie waren heiß und wir haben am Anfang bißchen geschlafen. nach 4:2 wieder rangekämpft, trotzdem mit 8:7 verloren.
Dank Dreiervergleich hieß es trotzdem HALBFINALE gegen Scoobidoo.
Gut gestartet, den Mittelteil verpennt (6:2), am Ende mit 12:10 verloren. Hmmm...
Also dann Spiel um Platz 3 gegen Multiple Scoregasm. Machen wirs kurz:
Mittelteil zu viele Fehler, rangekämpft, Universe Point.
Defense geholt, Punkt nicht gemacht, 11:10 verloren. Aber heißes Spiel, ich war fertig danach.
So, und zum Beginn der Hallensaison mal wieder eine subjektive Einzelkritik.
Manu: gute Wurfentscheidungen, ein paar verzogen, solide Leistung. Eine Bank im Aufbau!
Anna: Super Turnier! Kaum Fehler, immer anspielbar (auch mit Scoobern), Sonderlob!
Micha: gut gespielt, im Lauf des WEs immer mehr Raumverständnis. Weiter so
Franzi: Vorhand Outside-Knife ist eine Waffe. Ein paar Würfe daneben, abhacken. Wer viel Verantwortung übernimmt macht auch Fehler
Lex: keine Kritik, sehr gutes Turnier. Weiter so. Partytier, war leider auf der falschen Motto-Party (Star Wars ist erst nächste Woche... :-) )
Dom: solide, gute Angebote, geile Defense
Heiko: Samstag sehr gut (mit ein paar Hängern), 2 sehenswerte Catches, Sonntag war teilweise irgendwie der Wurm drin. Abhacken!
Stephan: Overheadgott. Von den Seinen geliebt, von den Gegnern gefürchtet...
Matthias: hat auch gespielt (irgendwie)

Randnotizen:
- Ding Dong, ist mir doch egal (oder die Hex' (nicht der Lex) ist tot)
- Matthias wurde beim Anstellen zum Essen von Franzi hinterücks erschossen und alle schauen weg. Aus Frust darüber wird er zum Waffensammler und heißt jetzt Superperforator

So, das wars mal von meiner Seite, möge bitte irgendjemand ergänzen falls ich was vergessen habe...

Matthias

Videos:
Ding Dong
Fliege


Zurück zu: Bilder
ManU
Turnierberichte
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki