Revision history for PagaBericht09


Revision [6837]

Last edited on 2009-04-18 18:19:29 by MeuWiki
Additions:
Sonstige Ausbeute: Huck Finn Tröten, Obama Pins, Yellow Submarine Glas, Ronald [[http://msp145.photobucket.com/albums/r226/aviner1013/ronald_mcdonald_jumping.jpg McDonald]] Perücke, Arrrrrrr! Hut, Notfalldecken, Tschechischer Schnaps mit eingelegten Rosinen, Highlandtoffee, Äppelwoi, diverse Kekse und Negerküsse im Gesicht und eine CD zusammengestellt von den Horned Melons. Und eine Turniereinladung nach Den Haag.
Deletions:
Sonstige Ausbeute: Huck Finn Tröten, Obama Pins, Yellow Submarine Glas, Ronald [[http://msp145.photobucket.com/albums/r226/aviner1013/ronald_mcdonald_jumping.jpg McDonald]] Perücke, Arrrrrrr! Hut, Notfalldecken, Tschechischer Schnaps mit eingelegten Rosinen, Highlandtoffee, Äppelwoi, diverse Kekse und Negerküsse im Gesicht. Und eine Turniereinladung nach Den Haag.


Revision [6835]

Edited on 2009-04-17 22:24:55 by JanH
Additions:
===//"Und, wie wars?"// ===
===Freitag===
===Samstag===
===Sonntag===
===Montag===
===Kurzfassung===
Deletions:
//"Und, wie wars?"//
Kurzfassung:


Revision [6834]

Edited on 2009-04-17 22:22:35 by JanH
Additions:
Nach einer immer zäher werdenden Hallensaison, je ca. 50 Mails an den letzten zwei Tagen und einem spannenden Abschlussbeachtraining am Mittwoch abend konnte es am frühen Gründonnerstag kurz nach Sonnenaufgang endlich losgehen. Der Disc-O-Bus machte sich pünktlichst um 7:00 auf den Weg, um unterwegs noch Disc-O-Marion bei München aufzusammeln. (Und um ihren Locus zu benutzen. Erst zwei Tage später wurde zweifelsfrei geklärt, dass die üblichen Verdächtigen tatsächlich unschuldig an etwaigen Geruchsbelästigungen sein sollten. Es war in der Tat ein Schmetterling, der sich da breit gemacht hatte.) Weiter der Sonne entgegen, an Skipisten vorbei den Brenner hoch gekrochen, McD. mit Alpenpanorama und dann endlich bergab nach Italien hinein. Unglaublich, wie hässlich dieses Land von der Autobahn aussieht. Und wie lang die Stunden trotz August werden können. Und wie viele [[http://www.ferienhaus-lorup.de/cms/uploads/images/bagger-park9.jpg Bagger]] es dort gibt. Eine gute halbe Stunde vor dem Ziel hat Matzes Nukular-Rakete es dann doch noch geschafft, den Bus einzuholen. Die Besatzung konnte am Ziel schonmal probieren wie das Bier bei italienischer Luft so schmeckt, denn das Navi im Bus hat uns mit einem fiesen Trick bei der Wahl "Rimini oder San Marino" zuerst nochmal einige Kilometer von der Stadt weg geschickt. Gute 12 Stunden nach dem Start am Würzburger Bahnhof konnte aber auch der Bus vorm Hostel Jammin andocken.
Deletions:
Nach einer immer zäher werdenden Hallensaison, je ca. 50 Mails an den letzten zwei Tagen und einem spannenden Abschlussbeachtraining am Mittwoch abend konnte es am frühen Gründonnerstag kurz nach Sonnenaufgang endlich losgehen. Der Disc-O-Bus machte sich pünktlichst um 7:00 auf den Weg, um unterwegs noch Disc-O-Marion bei München aufzusammeln. (Und um ihren Locus zu benutzen. Erst zwei Tage später wurde zweifelsfrei geklärt, dass die üblichen Verdächtigen tatsächlich unschuldig an etwaigen Geruchsbelästigungen sein sollten. Es war in der Tat ein Schmetterling, der sich da breit gemacht hatte.) Weiter der Sonne entgegen, an Skipisten vorbei den Brenner hoch gekrochen, McD. mit Alpenpanorama und dann endlich bergab nach Italien hinein. Unglaublich, wie hässlich dieses Land von der Autobahn aussieht. Und wie lang die Stunden trotz August werden können. Und wie viele Bagger es dort gibt. Eine gute halbe Stunde vor dem Ziel hat Matzes Nukular-Rakete es dann doch noch geschafft, den Bus einzuholen. Die Besatzung konnte am Ziel schonmal probieren wie das Bier bei italienischer Luft so schmeckt, denn das Navi im Bus hat uns mit einem fiesen Trick bei der Wahl "Rimini oder San Marino" zuerst nochmal einige Kilometer von der Stadt weg geschickt. Gute 12 Stunden nach dem Start am Würzburger Bahnhof konnte aber auch der Bus vorm Hostel Jammin andocken.


Revision [6833]

Edited on 2009-04-17 22:16:22 by JanH
Additions:
Vorher gab es aber noch eine kleine Feier. Naja, immerhin hatte sie ein Motto. Und ein paar Leute waren auch da. Relativ viele sogar. Eigentlich war es sogar eine ziemlich große Party! Und die haben wir auch ganz schön gerockt. Das Timing war natürlich günstig. Die bestellte Pizza kam so spät, dass die Freestyler es gerade noch rechtzeitig geschafft haben, uns den roten Teppich frei zu machen, um den die gespannte Masse auf den Beginn der Party wartete. Oder auf unseren Einmarsch? Irgendwie war das ja auch das gleiche. Begleitet von ein paar klassischen Römern und gnadenlosen American Gladiators haben wir den Platz vor der Bühne eingenommen und mal ein bißchen Leben in die Bude gebracht. Manche Liv...äh..eute hatten leichte Probleme mit dem Gleichgewicht, die auch im Laufe des Abends nicht besser werden sollten. Zwischen zu knappen Herrenunterhosen und eingeölten Sklaven fiel das aber gar nicht so aus. Merke jedoch: Nächstes Mal unbedingt weniger Kleidung. Und keinen wärmedämmenden Helm aus Styropor. Und einen luftigen Umhang. Der Limbo wollte nicht so richtig zünden, hat aber in der Folge immerhin den ominösen Hut-Tausch eingebracht. Livias Helm gegen Plastik-Gallier-Deckel = 1-Arrrrr! Piratenhut für mich. Juhu. :-) Schnell ab nachhause, war ja auch schon fast 5. Im Gaia-Stand haben trotzdem Männer fast nackt Ausdruckstanz oder Capoeira gemacht. Marion hat einen Euro für die Peepshow bezahlt. Aber das bleibt unter uns, ja?!
Deletions:
Vorher gab es aber noch eine kleine Feier. Naja, immerhin hatte sie ein Motto. Und ein paar Leute waren auch da. Relativ viele sogar. Eigentlich war es sogar eine ziemlich große Party! Und die haben wir auch ganz schön gerockt. Das Timing war natürlich günstig. Die bestellte Pizza kam so spät, dass die Freestyler es gerade noch rechtzeitig geschafft haben, uns den roten Teppich frei zu machen, um den die gespannte Masse auf den Beginn der Party wartete. Oder auf unseren Einmarsch? Irgendwie war das ja auch das gleiche. Begleitet von ein paar klassischen Römern und gnadenlosen American Gladiators haben wir den Platz vor der Bühne eingenommen und mal ein bißchen Leben in die Bude gebracht. Manche Liv...äh..eute hatten leichte Probleme mit dem Gleichgewicht, die auch im Laufe des Abends nicht besser werden sollten. Zwischen zu knappen Herrenunterhosen und eingeölten Sklaven fiel das aber gar nicht so aus. Merke jedoch: Nächstes Mal unbedingt weniger Kleidung. Und keinen wärmedämmenden Helm aus Styropor. Und einen luftigen Umhang. Der Limbo wollte nicht so richtig zünden, hat aber in der Folge immerhin den ominösen Hut-Tausch eingebracht. Livias Helm gegen Plastik-Gallier-Deckel = 1-Arrrrr! Piratenhut für mich. Juhu. :-) Schnell ab nachhause, war ja auch schon fast 5.


Revision [6826]

Edited on 2009-04-17 22:03:23 by JanH
Additions:
Ergänzungen und Verbesserungen sind jederzeit willkommen.
//"Und, wie wars?"//
Deletions:
"Und, wie wars?"


Revision [6825]

Edited on 2009-04-17 22:00:24 by JanH
Additions:
Den Rest des sonnigen Ostermontags durften wir zufrieden auf der Sonnenseite des Spielfeldes (des Lebens... Wo ist der Unterschied?) verbringen, dabei 3 weniger spannende Finalspiele (Juniors, Damen, Mixed) und ein beeindruckend schnelles Open-Finale gucken. Kinnes Flitzer steht immer noch aus, er wurde aber von zwei anderen Herren würdig vertreten. Offene Frage: Warum [[http://www.bendecho.de/eaf976011e-flitzer-in-love flitzen]] eigentlich so selten Damen? Da sollte sich jede mal an die eigene Nase fassen und überlegen, ob sie nicht etwas dagegen tun kann. Schließlich kann man auch auf der Rückbank des Hochschulsportbusses blank ziehen. Da hatte der längste Stau nicht nur meines Lebens gerade erst angefangen.
Deletions:
Den Rest des sonnigen Ostermontags durften wir zufrieden auf der Sonnenseite des Spielfeldes (des Lebens... Wo ist der Unterschied?) verbringen, dabei 3 weniger spannende Finalspiele (Juniors, Damen, Mixed) und ein beeindruckend schnelles Open-Finale gucken. Kinnes Flitzer steht immer noch aus, er wurde aber von zwei anderen Herren würdig vertreten. Offene Frage: Warum flitzen eigentlich so selten Damen? Da sollte sich jede mal an die eigene Nase fassen und überlegen, ob sie nicht etwas dagegen tun kann. Schließlich kann man auch auf der Rückbank des Hochschulsportbusses blank ziehen. Da hatte der längste Stau nicht nur meines Lebens gerade erst angefangen.


Revision [6824]

Edited on 2009-04-17 21:58:23 by JanH
Additions:
Sonstige Ausbeute: Huck Finn Tröten, Obama Pins, Yellow Submarine Glas, Ronald [[http://msp145.photobucket.com/albums/r226/aviner1013/ronald_mcdonald_jumping.jpg McDonald]] Perücke, Arrrrrrr! Hut, Notfalldecken, Tschechischer Schnaps mit eingelegten Rosinen, Highlandtoffee, Äppelwoi, diverse Kekse und Negerküsse im Gesicht. Und eine Turniereinladung nach Den Haag.
Deletions:
Sonstige Ausbeute: Huck Finn Tröten, Obama Pins, Yellow Submarine Glas, Ronald McDonald Perücke, Arrrrrrr! Hut, Notfalldecken, Tschechischer Schnaps mit eingelegten Rosinen, Highlandtoffee, Äppelwoi, diverse Kekse und Negerküsse im Gesicht. Und eine Turniereinladung nach Den Haag.


Revision [6823]

The oldest known version of this page was created on 2009-04-17 21:57:52 by JanH
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki