01./02. Mai: Hechten, Kaiserslautern

Bilder

Nachdem Jan's ja schon wieder gepetzt hat hier nochmal ein etwas längerer Bericht zu Lautern:
Wir habens geschafft nach ewigen Diskussionen doch noch eine Fahrlösung zu finden, was sich als das schwerste Problem des WEs herausstellen sollte. Teile sind schon Donnerstag abends mit dem Zug nach Lautern gereist (Olli, SR, Anne und Fabi), der Rest am Freitag morgen mit dem Auto (Meu, Max, Jan, Joscha und Matthias).
Mehr oder weniger nüchtern (im Auto hat schon ziemlich gestunken) trafen wir uns dann alle wohlbehalten beim Frühstück.
Da irgendeine Crazy-Action gefordert wurde, hatten wir schon vor dem ersten Spiel einen Disco-Flitzer (mit gelben Cape und Piratenhut; Tipps werden gerne entgegengenommen, aber schwer ist es nicht, oder?!?)
Erstes Spiel gegen K'Lautern 1, es hat etwas gedauert, bis wir auf Touren waren, haben aber dann 13:5 gewonnen. O-Ton OlLi: "Vielen Dank, Lautern 2..."
Danach erstmal 2. Frühstück mit Kayas Bier und Kuchen (der Kuchen war eine Bombe aus Schokolade, also genau das Richtige. Danke nochmal an Kaya fürs backen und Meu, der den Kuchen der Allgemeinheit gespendet hat ("boah, den schaff ich mit Claudi net, das ist voll die Bombe..."). Wir fandens toll!).
Zweites Spiel gegen Frankfurt 2. Da war ja nochwas mit Bamberg. Egal. Schlecht waren sie nicht besetzt (Axel, Jello, Ali, Kolja, Bhava, Katha, Yvonne, Julia), aber Land haben sie trotzdem keins gesehen. Endstand: 13:6! Besondere Vorkommnisse: Meu => Callahan
Standardmäßig danach wieder Bier und Kuchen (Matthias hatte auch noch einen Kasten mit) und Vorbereitung auf das Spiel gegen Ludwigsburg oder -hafen. Keine Ahnung mehr, aber Endstand 13:1. Das hieß souverän den Pool gerockt!
Im Zwischenpool dann erstes Spiel gegen Darmstadt (auch alles gewonnen). Nach zähem Beginn (beide Teams waren ziemlich platt) 7:6, dann ein kurzer Zwischenspurt von uns gekröhnt mit einem Callahan von Meu (schon wieder...) quasi als Neckbreaker zum 10:6. Endstand dann 13:9. Das gefühlt härteste Spiel am WE, aber gewonnen!
Ohne Pause (!) ging's weiter gegen Karlsruhe. In diesem Spiel haben wir das erstemal unsere Clam-Defense richtig ausgepackt (wurde später im Finale noch verfeinert). Das hat wunderbar funktioniert. Scheibe geholt, 2 bis 4 Pässe => Punkt! So kam es zum Endstand von 13:1.
Letztes Spiel (wer mitgezählt hat => Nummer 6!) des Tages gegen Alt-K'Lautern. Diesmal auf Sand (die wollten es ja so...). Wir konnten unsere Paganello Erfahrung ausspielen und haben 13:3 gewonnen. Gelobt wurde vor allem unsere Defense (wieder Clam...).
So, und wer Lautern kennt weiß, dass das Duschen etwas unbequem sein kann. Gefühlte 5° Wassertemperatur. Brrrrrr! Allerdings wurde das Duschen mit der Aussicht auf das erste Spiel am nächsten Tag versüßt. Uhrzeit: 12:15 Uhr! Das hieß irgendwie war damit schon klar, dass die Party böse enden würde, aber ich will ja nicht vorgreifen...
Erstmal ein Fußmarsch zum Essen (40 min., 3 Tankstellen und ein paar Bier...). Wo? Da wo halt immer => Thai. Wiedermal bestätigt sich die Taktik, dass man während sein Essen auf dem Tisch steht man nicht auf Toilette gehen sollte. Es sei denn man mag "scharf". Max und Matthias mußten da bittere Erfahrungen machen... Die Cocktails müßen ja nicht weiter kommentiert werden (Dr. Fang Son usw.).
Für den Rückweg gönnten wir uns dann doch ein Taxi und auf gings zur Party. Dort gabs erstmal Luftballon-Action (siehe Fotos), Bauchtanz und Limbo-Contest.
Da Frankfurt den Shot-Contest schon lange angeführt hat machten wir das Beste draus und ließen uns einladen. Die wollten ja unbedingt gewinnen...
Der ein oder andere blieb im Laufe des Abends auf der Strecke (Hecken schützen...), aber wir konnten doch 3 oder 4 Partysieger stellen, so genau wußten wir das nicht mehr...
Sonntag "morgen" dann erstes Spiel gegen Saarbrücken. Leider hatten die auch alles gewonnen, also wenn Finale, dann nur mit einem Sieg. Nüchtern war der kleinste Teil des Teams (ich würde sagen Max und Olli und evtl. Fabi), deswegen erstmal ein 2:0 Rückstand. Egal, wir haben uns reingebissen, Joscha hat zum richtigem Zeitpunkt einen Defense-Dive rausgezogen, Meu (wohl noch nicht ganz nüchtern ;-)) einen Overhead übers halbe Feld auf Jan (zum Punkt). Somit haben wir doch noch 9:5 gewonnen. Zumindest waren danach alle wieder halbwegs nüchtern und ansprechbar...
Das hieß also Finale gegen Free2Speed aus Basel (Manu: schöne Grüße von Michael!).
Bekanntschaft haben einige ja schon auf der Party geschlossen (da war irgendwas mit Ohren lecken und Schoß sitzen oder so...). Auf dem Spielfeld ging es die ersten Punkte hin und her. Leider hat sich dann deren Spielmacher (ohne Fremdeinwirkung) verletzt, mußte sogar mit dem Sanka abtransportiert werden. Schade, hoffe, es ist "nur" ein Bänderriss, keine Knochenbruch.
Wir haben wieder unsere Clam ausgepackt, diesmal verfeinert mit Zuteilungen nicht zu Personen sondern zu Positionen. Noch effektiver. Wir konnten Anne die langen Angebote (die hatten nur Männer) wegswitchen und haben den Baselern irgendwie komplett den Wind rausgenommen. Die wußten gar nicht mehr, was sie spielen sollten. Endstand 12:6! Tuniersieg!
Big Point von Max zum 12:6: halblange Vorhand, jeder hält die Luft an, aber Jan fängt relativ sicher! Der Kasten Bier war uns sicher!
Eine kleine Notiz noch zur Siegerehrung. Die K'Lauterer hatten als Crazy Action pinke Leggins an und so hat Martin auch die Ehrung durchgeführt. Auf seine Frage: "wer hat denn die Crazy Action gewonnen?" eine leicht pöbelige Antwort von Max (er war mit der Orga nicht so glücklich): "Ja schau Dich halt an!".
Alles in allem ein super Tunier, ich würde sagen auch partytechnisch die logische Fortsetzung von Paganello. Also mein Standardbierkasten war schon vor dem Duschen am Freitag leer => kein Duschbier mehr. Auch das war eine Premiere aber erklärt vielleicht den weiteren Verlauf des Abends...
Ich hatt Spaß, ich hoffe ihr auch. Es war mir eine große Ehre in diesem Team zu spielen!

Bis morgen im Training!
Matthias

Weitere Erkenntnis: Annes Isomatte macht aus 2-3 definitiv max. 2 Schlafplätze.

Vorrunde:
Disc-O-Fever - Hechte 1 K'Lautern: 13-5
Disc-O-Fever - Sturm und Drang 2 Frankfurt: 13-6
Disc-O-Fever - Ultimates Ludwigshafen: 13-1

Pool:
Disc-O-Fever - Ars Ludendi Darmstadt: 13-9
Disc-O-Fever - Gummis Karlsruhe: 13-1
Disc-O-Fever - Red Deiwels (Alt Lautern): 13-3
Disc-O-Fever - Ooups Saarbrücken: 9-5

Finale:
Disc-O-Fever - Free2Speed Basel: 12-6



Organisator: JanH

Status: Wir sind dabei.

Wer: Joscha, Meu, Jan, Fabian, Matze,max, SR, Anne, OlLi

Anfahrt: Mit dem Auto am Freitag morgen.
Matzes Auto: Himself, Max, Joscha, Jan, Meu

Zug:
- Mitfahrer: Anne, Olli, SR , hier steht Fabi
- Abfahrt 19:36 (Ankunft: ca 0:20)
- Treffen 19:25 auf Gleis 2
- Fahrkarte kauft Olli


Danach: Wandertag?

Zelte: Meu (2-3), Jan (2-3), Joscha (2), Olli (2)



Zurück zu:
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki