Nach diversen Schwierigkeiten in der Planung der Anreise (ein Auto schon Freitag, eins am Samstag plus Max aus dem Allgäu) waren wir dann doch alle glücklich (trotz Schneechoas am Samstag) um 9 Uhr spielfähig. Unser erster Gegner leider nicht, der stand noch im Stau.
Somit hieß es nach Spielplanoptimierungen dann gegen Weßling zu zeigen, warum wir vorne mitspielen wollten.
Nach Anfangs bzw. Anlaufproblemen recht souverän mit 11:6 gewonnen.
Weiter dann mit Siegen gegen Gemmrigheim (schreibt man das so?) (11:4), Bayreuth (11:6) und Potsdam (11:4).
Damit waren wir Samstag durch und Poolerster. Anschließend nach München in den Augustiner-Keller. Starkbierzeit sagt wohl alles.
4 erbeutete Maßkrüge und ein längerer Spaziergang durch München auf der Suche nach ner Kneipe waren das Abendprogramm.
Zurück in der Halle noch ein kurzer oder längerer Sit-in.
Heute dann erstmal gegen die DJ´s aus Berlin. Gut gespielt, geschätzte 5 Hand-Blocks von Joscha, 11:6 gewonnen.
Nach längerer Pause dann quasi das Finale gegen den anderen Poolersten Yeahaw! aus Berlin. Enges, hart umkämpftes Spiel, wobei wir den Vorteil des Publikums hatten. Sehr nervös gespielt aber über die Defense immer wieder rangekämpft und am Ende 9:7 gewonnen.
Letztes Spiel gegen Karlsruhe, für die es um alles ging. So haben sie auch losgelegt. 1:4 Rückstand, viele Fehler bei uns. Aber wir haben uns nochmal reingebissen, sind zurückgekommen und vorbeigezogen. Endstand 10:7!
Kurze Randnotizen:
- Danke an Urs bzw. Urs´ Frau für den Kuchen. Und an Urs+Family fürs Anfeuern am Samstag!
- Max hat am ganzen WE nur eine Scheibe weggeworfen. Ich denke, dass kann niemand sonst von sich von uns behaupten
- wir sind mit Quali und Reli seit 14 Spielen ungeschlagen
- unsere Defense hat wieder einen sehr guten Stand. So laufbereit und heiß müßen wir auch auf der DM sein
- "Value of the Disc" ist unser Schlüssel zum Erfolg

gespielt haben: AP, Joscha, Matthias, Marvin, Max, Meu, SR, Stefan, Tobi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki