Mit dabei waren Flo, Marvin, Meu, Joscha, Jan, Tobi, Kinne und Matthias.
Im Pool bei uns waren Hamburg, Halle, Göttingen und 45 (sprich: vier fünf) Leute.
Siege gegen alle bis auf Hamburg. Gegen Hamburg Niederlage mit 10:11. Schade, wir waren auf Augenhöhe aber haben die 2-1-2 der Hamburg nicht entscheidend stören können.
Samstag abend dann Essen beim Italiener und danach noch kurzer Besuch in einer Bar und für einen Teil noch Disco...
Sonntag morgen dann um 9 Uhr (!!!) erstes Spiel gegen Dresden. Die Dresdener konnten aufgrund Ihres Heimvorteils aus einem Spielerpool von 10+ schöpfen und wir waren eigentlich noch im Schlafsack, so dass es nach kurzer Zeit schon 0:5 stand. Nach Ablauf der Zeit stand es dann 4:7 => also Spiel auf 8. Nun ja, wir haben dann irgendwie 8:7 gewonnen. Haben uns quasi ins Spiel zurückgekämpft und Dresden bezwungen. Eins der besten Spiele am Wochenende...
So, das zweite Spiel des Tages gegen Potsdam, dass wir 9:6 gewonnen haben.
Gut somit waren wir sicher durch (5. Platz reicht zur Qualifikation 3. Liga). Allerdings hat Rostock dann noch Hamburg mit 3 Punkten Unterschied geschlagen. Also eine Steilvorlage für uns. Durch einen Sieg über Rostock mit mehr als 2 Punkten wären wir Tuniersieger. Da Rostock nur zu 6 war und sie sich gegen Hamburg schon sehr anstrengen mußten bauten wir auf unseren Vorteil an Man-Power in Verbindung mit (fast) sicherem Spiel.
Hier nochmal Lob ans ganze Team: die beiden Frauen von Rostock wurden (zurecht) ernst genommen. Hamburg hatte da mehr Probleme mit (vor allem mit eingeschränktem Sichtfeld...).
Gewonnen haben wir dann mit 10:7 => Tuniersieg!!!
Nun ja, war ein Super-Tunier mit viel Spaß neben dem Feld (leider auch Geruchsbelästigung...). Das lässt für die 3. Liga hoffen, die wir in Lautern spielen (hoffentlich).
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki